Die Firma Heinz Schmitz wird im Jahre 1977 als Einzelunternehmen gegründet und beschäftigt sich seit dem mit der Gewinnung von Sand und Kies sowie der Verfüllung der Sandgrube mit Boden/Bauschutt und der Rekultivierung. Auf die Wiederherstellung der abgegrabenen Flächen, die schon zum großen Teil wieder landwirtschaftlich genutzt werden, wird besonders viel Wert gelegt. Seit dem Jahr 1999 betreibt die Firma am Standort Schmitzhof noch eine, nach Bundesemissionschutzgesetz genehmigte Anlage zur Aufbereitung von Bauschutt. Im Jahr 2003 wird Hans-Georg Lehnen-Schmitz als Gesellschafter in das Unternehmen aufgenommen, das in die Heinz Schmitz OHG umfirmiert. Im folgenden Jahr wird der Betrieb als Entsorgerfachbetrieb für die Tätigkeiten Einsammeln, Befördern und Verwerten von verschiedenen Boden- und Bauschuttabfällen zertifiziert. Diese Zertifizierung wird jährlich überwacht.